Kompressions-Syndrome

Kompressions-Syndrome

Unter dem Begriff Kompressionssyndrom fasst man ein Gruppe von Erkrankungen zusammen, die durch Einengung einer anatomischen Struktur (z.B. Nerven, Gefäße) entstehen. Durch den resultierenden Druck ist eine Schädigung des eingeklemmten Gewebes die Folge. Die Kompression an den Extremitäten nennt mann peripher, an der Wirbelsäule zentral.

Die Kompressions-Syndrome in meiner Praxis sind meistens vergesellschaftet mit einer Muskelverkürzung (Kontraktur), Haltungsstörung, oder Sehnenreizung. Eine tief gehende und aufwendige Exploration ist von Nöten um die Beschwerden zu differenzieren und einen individuellen Plan zu erstellen. Die Therapie ist dementsprechend eine Multitherapie: Muskeldehnung, Triggerpunkt Therapie, Manuelle Therapie / Osteopathie, Stoßwellentherapie und/ oder Akupunktur. Vereinbaren Sie einen Termin und lassen Sie sich von mir individuell beraten.