Haltungsstörung

Haltungsstörung

Die wesentliche Ursache für Haltungsstörung ist eine falsche Körperhaltung. Schwere körperliche Arbeit oder auch stundenlanges Sitzen, zum Beispiel am Arbeitsplatz, fördern Fehlhaltungen. Die Wirbelsäule und die dazugehörigen Muskeln werden dauerhaft einseitig belastet. Das führt mitunter zu einer Schonhaltung. Die Muskulatur verkrampft sich. Auf Dauer kann das den gesamten muskulären Stützmantel der Wirbelsäule aus dem Gleichgewicht bringen: An verspannten Stellen bilden sich starke Muskelpakete, während auf der Gegenseite die Muskelmasse immer weiter abnimmt. Das festigt und verschlimmert die Fehlhaltung:

Die Haltungsstörung in meiner Praxis ist meistens vergesellschaftet mit einer Muskelverkürzung (Kontraktur), Sehnenreizung, (Knorpelschaden) oder Gelenkverschleiß (Arthrose). Eine tief gehende und aufwendige Exploration ist von Nöten um die Beschwerden zu differenzieren und einen individuellen Plan zu erstellen. Die Therapie ist dementsprechend eine Multitherapie: Muskeldehnung, Triggerpunkt Therapie, Manuelle Therapie / Osteopathie, Stoßwellentherapie und/ oder Akupunktur. Vereinbaren Sie einen Termin und lassen Sie sich von mir individuell beraten.