Muskelverkürzungen (Kontrakturen)

Muskelverkürzungen (Kontrakturen)

Muskelverkürzungen treten häufig als Folge von langfristig anhaltenden, einseitigen Körperhaltungen oder Bewegungsabläufen auf. So können Muskelverkürzungen durch zu wenig Bewegung und tägliches langes Sitzen im Büro, aber auch durch einseitige sportliche Belastung ohne regelmäßiges Dehnen entstehen. Besonders häufig betroffen sind dabei die Muskeln der Oberschenkelvorder- und Rückseite, die Rückenmuskulatur und die Brustmuskeln.

Muskelverkürzungen in meiner Praxis ist meistens vergesellschaftet mit einer Muskelverkürzung (Kontraktur), Haltungsstörung, (Knorpelschaden), Sehnenreizung oder Gelenkverschleiß (Arthrose). Eine tief gehende und aufwendige Exploration ist von Nöten um die Beschwerden zu differenzieren und einen individuellen Plan zu erstellen. Die Therapie ist dementsprechend eine Multitherapie: Muskeldehnung, Triggerpunkt Therapie, Trainingsplan, Manuelle Therapie / Osteopathie, Stoßwellentherapie und/ oder Akupunktur. Vereinbaren Sie einen Termin und lassen Sie sich von mir individuell beraten.